Nährstoffmangel

Individueller Nährstoff-Mehrbedarf

Eine ausgewogene und vollwertige Ernährung sind wichtige Grundlage für die ideale Versorgung des Körpers mit Nährstoffen. Viele Nährstoffe gelten als essenziell, also lebenswichtig, können aber nicht vom Körper selbst produziert werden. Sie müssen mit der Nahrung aufgenommen werden.

Sie fühlen sich müde und abgeschlagen? Sie sind nur eingeschränkt leistungsfähig und einen erhöhten Blutdruck? Sie haben das Gefühl, dass Ihr Immunsystem geschwächt ist oder Ihr Stoffwechsel nicht richtig funktioniert? Dann könnte das an einem Nährstoffmangel liegen.

Jüngsten Aussagen einer Expertenrunde[1] zu Folge, erreichen beispielsweise 90% der Deutschen nicht die empfohlene Menge an Vitamin D. 80% nehmen zu wenig Folsäure auf und 50% der Bevölkerung nimmt über die Nahrung zu wenig Vitamin E auf.

Angemessen dosierte Nahrungsergänzungsmittel, so die Experten, seien ein „sinnvoller Schritt auf dem Weg zu einer ausgewogenen Ernährung.“

[1]Vgl. Vitamin-Defizit in Deutschland –führende Wissenschaftler schlagen Alarm, Vitalstoff-Journal, http://www.vitalstoff-journal.de/fakten-und-widerreden/vitalstoffe/vitamin-defizit-in-deutschland-fuehrende-wissenschaftler-schlagen-alarm/ An der Expertenrunde waren u.a. auch die Bundesforschungsanstalt für Ernährung und die Deutsche Gesellschaft für Ernährung beteiligt.

Ursachen für einen Nährstoffmangel bzw. einen individuellen Mehrbedarf

  • Einseitige Ernährung und falsche Essgewohnheiten
  • Diäten & Fastenkuren
  • Stress
  • Schlafmangel
  • Leistungssport
  • Schwere körperliche Arbeit
  • Schwangerschaft & Stillzeit
  • Bestimmte Ernährungsweisen (Vegetarismus, Veganismus, Rohköstler)
  • Resorptionsstörungen
  • Nahrungsmittelallergien- und Nahrungsmittelintoleranzen
  • Chronische Krankheiten des Verdauungsapparates
  • Erkrankungen wie Diabetes
  • Regelmäßige Einnahme von Arzneimitteln
  • Häufiger Konsum von Genussmitteln wie Tabak, Alkohol, Kaffee
  • Genetisch bedingte Ursachen
  • Unzureichende und unausgewogene Nahrungsaufnahme im Alter

Quelle: http://www.vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=jjgh5f15gdqttiu876hggji3h1&maincatid=186&subcatid=507&mode=listarticles&activeMenuNr=13&maincategory=186&tableExt=-1&menuSet=1

Bei einer unausgewogenen Ernährung, häufigem Konsum von Fast Food und bei besonderen physiologischen Bedürfnissen kann eine unzureichende Nähstoffzufuhr auch durch andere Faktoren beeinflusst werden. Hier sind insbesondere die industrielle Nahrungsmittelproduktion (Kunstdünger, Pflanzenschutzmittel, Massentierhaltung), die Verarbeitung von Nahrungsmitteln (Erhitzen, Gefrieren, Konservieren, Zusatzstoffe) sowie lange Transportwege zu benennen.

In Moringa sind zahlreiche Nährstoffe wie Vitamine, Mineralien, sekundäre Pflanzenstoffe, Aminosäuren und Fettsäuren enthalten. Wir empfehlen eine gesunde und ausgewogene Ernährung und den Einsatz von Moringa Oleifera bei einem individuellen Nährstoff-Mehrbedarf.

Unser Tipp: Fragen Sie einen Arzt- oder Apotheker, bevor Sie auf eine Nahrungsergänzung wie Moringa Oleifera setzen und lassen Sie die Konzentration Ihrer Mikronährstoffe im Blut bestimmen (Nährstoffanalyse bzw. Vitalstoffanalyse).